• Altags(fuß)radwege sollte direkte Verbindungen sein, damit sie auch von mobilitätseingeschränkten Personen benutzt werden können.
  • Die Straße ist für Radfahrer gefährlich.
  • Das zweite Transparent ist gut sichtbar zwischen Untershausen und Holler
  • Critical Mass zwischen Holler und Montabaur
  • So könnte eine Teil des Radwegs zwischen dem Buchfinkenland und Montabaur aussehen.
  • Karte Holler-Montabaur - OpenStreetMap
.

Unsere Initiative gewinnt Preis

Preisverleihung - Westerwälder Fahrradkongress - Foto: Sebastian Lachermeier

Auf dem 2. Westerwälder Fahrradkongress wurde erstmal auch der Fahrradpreis vergeben.

Der erste Preis, dotiert mit 1000,- Euro und gestiftet von der Westerwaldbank, ging an unsere Initiative! Rita Schneider nahm den Preis entgegen. Mit unserem Engagement zeigten wir bürgerschaftliches Handeln, wie von Wilhelm Raiffeisen gefordert, und wir setzten uns in beispielhafter Weise auch im Sinne der Nachhaltigkeit ein, so die Begründung der Jury.
Darüber freuen wir uns sehr und nehmen es als Ansporn, uns auch weiterhin für unseren Radweg einzusetzen.

weiterlesen

Petition

Wir haben uns sehr gefreut, als wir von einer Petition für den von uns geforderten Radweg erfahren haben!

Damit möglichst viele Menschen diese Petition unterschreiben haben wir einen Hinweis über die Mailingliste verteilt. Aber auch hier können alle mitmachen und die Petition unterstützen. Die Sammlung von Unterschriften läuft ...

Zur Petition bei openPetition

Gelbachtag 2023 - hot!

Stand der Initiative

Am 09.07.2023 war unsere Initiative auf dem 25. Gelbachtag mit einem Infostand vertreten. Für die Kinder war die Buttonmaschine im Einsatz. Die Erwachsenen Besucher konnten beim Glücksrad-Quiz ihr Wissen zum Thema Radwege unter Beweis stellen. Sehr gefreut haben wir uns über den Besuch des Verbandsgemeindebürgermeisters Herr Richter-Hopprich und des Leiters des LBM Diez Herr Bauch, die unser Anliegen unterstützen. Trotz des sehr warmen Wetters war es eine gelungene Veranstaltung mit vielen interessierten Gästen.

 

 

Glücksquiz - die Gewinner

Unsere Termine 2023

  • 6./7. Mai 2023 „Montabaur aktiv"
    Teilnahme mit einem Infostand
  • 18.6. - 18.7. Stadtradeln - wir haben mitgemacht!
  • 9. Juli 2023 - Autofreies Gelbachtal
    Auch in diesem Jahr beteiligen wir uns wieder mit Aktionen - Standort war Ettersdorf
  • 7. Oktober 2023 - Befahrung der Strecke mit dem Ziel 2. Wäller Radkongress in Montabaur
    Bei der Gelegenheit hat unsere Initiative eine Preis für ihr Engagement erhalten.

Und auch im Hintergrund sind wir ständig tätig. So hatten wir z.B. einen Ortstermin mit Befahrung mit dem Radteam des LBM-Diez verabredet.

Einen guten und umfangreichen chronologischen Rückblick vermittelt die Aktivitätliste.

 

Die Termie für 2024 folgen demnächst!

 

Gemeinsame Befahrung und Besprechung

OpenStreetMap - Montabaur-Holler

27.03.2023 - Der Einladung der Radwegeinitiative folgten Herr Michael Engels (Leiter Radverkehrsteam im LBM Diez) und dessen Chef, Herr Benedikt Bauch. Herrn Engels trafen wir an der alten Schule in Holler, und wir starteten von dort aus auf eine gemeinsame Befahrung der Strecke Holler-Montabaur über die L 326.
In Montabaur angekommen fand eine anschließende Besprechung im Rathaus zum Stand der Planungen des Radwegs statt. Herr Dr. Hans Ulrich Richter-Hopprich (Bürgermeister VG Montabaur) hatte ins Rathaus eingeladen und ab hier nahm auch Herr Benedikt Bauch (Leiter des LBM Diez) teil.

Die wesentlichen Ergebnisse der Befahrung und der Besprechung haben wir in der Niederschrift festgehalten.

Endlich wurde uns bestätigt, dass mir den Planungen zu "unserem" Radweg begonnen wurde. Schritt eins ist eine Variantenprüfung, die hoffentlich am Ende auch unsere Variante, die kürzeste Route entlang der L326, bevorzugt.
Lange haben wir für diesen ersten Schritt der Planungen gekämpft - ob es ein kleiner oder großer Schritt war, muss sich zeigen. Auf jeden Fall müssen wir dran bleiben und weiter für den Radweg kämpfen. Vorplanen ist noch lange nicht bauen ....

Bürgerinitiative „Radweg-jetzt!" - das sind unsere Ziele

In der Bürgerinitiative „Radweg-jetzt!" (BI) haben sich seit 2018 Bürgerinnen und Bürger aus Holler und weiteren Gemeinden auf den Gelbachhöhen sowie der Stadt Montabaur zusammengeschlossen, um sich mit Öffentlichkeitsarbeit und politischen Aktionen für den Bau eines alltagstauglichen Radweges einzusetzen.

Zentrales Anliegen ist der Bau eines alltagstauglichen Rad- und Fußgängerweges zwischen Montabaur und Holler und auf die Gelbachhöhen bis ins Buchfinkenland entlang der L326. Darüber hinaus fordern wir:

  • mehr Transparenz bei der Aufstellung des Investitionsplanes für Radwege und des Landesbauprogramms in Rheinland-Pfalz und
  • einen klaren Vorrang für den alltagstauglichen Radverkehr beim Bau neuer Radwege in allen Regionen des Landes.
Die Bedeutung der Radwegeverbindung

Medienrückblick zum Pop-Up-Radweg

Die Aktion hat wahrlich für Aufsehen gesorgt!

Radio und TV haben unsere Aktion in Form eines Interviews und eine Berichtes begleitet. Am Donnerstag, dem 10.6 um 20.15 Uhr in "Zur Sache Rheinland-Pfalz" wurde unser Anliegen innerhalb des ersten Beitrags vorgestellt (Leider ist der Beitrag in der Mediathek nun nicht mehr vorhanden).

Rita im Imerview. Foto: Willie Beckmann Rita im Interview

In der Westerwälder Zeitung ist am (9.6.21) ein Beitrag erschienen und SWR 1 hat am gleichen Tag kurz nach 7 Uhr einen Bericht mit Interviewbeiträgen von Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich, Rita und Norbert ausgestrahlt. Der ist besonders hörenswert!

Audiobeitrag
Das Beitrag von SWR 1 kann hier nachgehört werden.

Medienrückblick zum Pop-Up-Radweg

Wer wir sind, was wir wollen

Radweg-Jetzt: Titel des Flyers 2020

Antworten findet man hier auf der Webseite. Aber auch denen, die hier nicht unterewegs sind, versuchen wir in unserem Flyer zu antworten.
Darin stellen wir uns und unsere Initiative vor.

Hier ist der Flyer erhältlich.

Werbung in eigener Sache

Banner

Unser Banner, das entlang der Strecke an zur Zeit zwei Stellen hängt, findet Ihr hier als pdf-Datei und könnt es - wenn ihr wollt - ausdrucken und ins Auto hängen oder sonstwo befestigen.

Powered by Papoo 2016
51736 Besucher