• Die Straße ist für Radfahrer gefährlich.
  • 1m links, 1m rechts ergibt 2m Fuß-/Radweg auf einer Seite!
  • Das zweite Transparent ist gut sichtbar zwischen Untershausen und Holler
  • Critical Mass zwischen Holler und Montabaur
  • So könnte eine Teil des Radwegs zwischen dem Buchfinkenland und Montabaur aussehen.
.

Rundbrief zum Jahresende 2021

Weihnachten 2021 © von einem Hollerer Künstler

Holler, 22. Dezember 2021

Liebe Unterstützer*innen unserer Initiative!

Das Jahr 2021 geht mit großen Schritten auf sein Ende zu. Die beherrschenden Themen dieses Jahres - Corona-Pandemie und Klimawandel - werden auch zukünftig große Herausforderungen bleiben. Im Gegensatz dazu sollte der Bau des Rad-Fußweges Buchfinkenland-Montabaur kein großes Ding sein. Weit gefehlt! Das Wort Verkehrswende ist noch immer ein Fremdwort für den LBM Diez. Der Bau des letzten Radweges im nördlichen Rheinland-Pfalz liegt inzwischen 10 Jahre zurück und der Ausbau von Landesstraßen geht ungebremst weiter.

weiterlesen

Bürgerinitiative „Radweg-jetzt!" - das sind unsere Ziele

In der Bürgerinitiative „Radweg-jetzt!" (BI) haben sich seit 2018 Bürgerinnen und Bürger aus Holler und weiteren Gemeinden auf den Gelbachhöhen sowie der Stadt Montabaur zusammengeschlossen, um sich mit Öffentlichkeitsarbeit und politischen Aktionen für den Bau eines alltagstauglichen Radweges einzusetzen.

Zentrales Anliegen ist der Bau eines alltagstauglichen Rad- und Fußgängerweges zwischen Montabaur und Holler und auf die Gelbachhöhen bis ins Buchfinkenland entlang der L326. Darüber hinaus fordern wir:

  • mehr Transparenz bei der Aufstellung des Investitionsplanes für Radwege und des Landesbauprogramms in Rheinland-Pfalz und
  • einen klaren Vorrang für den alltagstauglichen Radverkehr beim Bau neuer Radwege in allen Regionen des Landes.
Die Bedeutung der Radwegeverbindung

6-Dörfer-Tour

Am 11.9.2021 veranstaltete die Radweginitiative die mittlerweile 11. Befahrung, um auf die Notwendigkeit eines Rad-Fußweges hinzuweisen. Zum Start trafen sich die Teilnehmer*innen in Horbach an der Grundschule und fuhren von dort gemeinsam über Gackenbach, Horbach, Daubach, Stahlhofen und Untershausen nach Holler.

Befahrung im Sptember 2021 - Foto: Radwegeinitiative

Am Pfarrheim erfolgte ein reger Austausch zum aktuellen Stand, wie z. B. der Brückensanierung über die B 49 vor Montabaur ohne Rad-Fußweg. Die Veranstaltung endete bei Kaffee und Kuchen.

Nächste Aktionen:

  • Den Westerwald für den alltäglichen Verkehr tauglich machen
    Januar/Februar 2021, in der Stadhalle Montabaur
    - eine gemeinsame Veranstaltung des VCD und der Initiative "Radweg Jetzt"
    Unsere ursprünglich für den Januar 2021 geplante Veranstaltung in der Stadthalle Montabaur hoffen wir entsprechend durchführen zu können.
  • Kreisweiter PR-Radwegeaktionstag
    Auch dieser Termin musste leider wiederholt verschoben werden. Die neue Planung sieht vor, dass er erst in 2023 durchgeführt werden kann. Achtet auf aktuelle Ankündigungen.

Achtet bitte auch auf Änderungen und Ergänzungen zu den Terminen.
Wir haben noch weitere Aktionen in Vorbereitung!

 

Medienrückblick zum Pop-Up-Radweg

Die Aktion hat wahrlich für Aufsehen gesorgt!

Radio und TV haben unsere Aktion in Form eines Interviews und eine Berichtes begleitet. Am Donnerstag, dem 10.6 um 20.15 Uhr in "Zur Sache Rheinland-Pfalz" wurde unser Anliegen innerhalb des ersten Beitrags vorgestellt.

In der Westerwälder Zeitung ist am (9.6.21) ein Beitrag erschienen und SWR 1 hat am gleichen Tag kurz nach 7 Uhr einen Bericht mit Interviewbeiträgen von Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich, Rita und Norbert ausgestrahlt. Der ist besonders hörenswert!

Audiobeitrag
Das Beitrag von SWR 1 kann hier nachgehört werden.

Medienrückblick zum Pop-Up-Radweg

Pop-Up-Radweg an der L326

Am 5. Juni, zum Welt Tag der Umwelt in 2021 ist in Holler dieser Radweg entstanden um dem LBM zu zeigen, wie dringend unser Anliegen in Zeiten des Klimawandels ist. Ein Radweg für jeden Tag - 2 km bis Montabaur - das ist absolut alltagstauglich.

Pop-Up-Radweg - so könnte es sein! Foto: Willie Beckmann

Und das Beste: Der SWR hat unsere Aktion begleitet - zu sehen am Donnerstag, dem 10.6 um 20.15 Uhr in "Zur Sache Rheinland-Pfalz".

mehr Bilder

LBM muss Blockadehaltung gegen den Radweg aufgeben!

Der LBM Diez muss seine Blockadehaltung gegen den Radweg nach Montabaur aufgeben

Jetzt ist leider wahr geworden, was zu befürchten war. Der LBM Diez hat am 03.05.2021 mit der Sanierung der Straßenbrücke über die B 49 eingangs der Stadt Montabaur begonnen. Wie vom LBM angekündigt wird auf der sanierten Brücke kein Rad-Fußweg entstehen. Die Enttäuschung hierüber und die Wut von Bürgern in Holler, Untershausen und den Gemeinden im Buchfinkenland auf den LBM Diez ist groß und nachvollziehbar. Die Verbandsgemeinde Montabaur und die Initiative für einen Rad-Fußweg Buchfinkenland – Montabaur haben in den vergangenen Jahren wiederholt konkrete Vorschläge gemacht, damit diese stark vom Autoverkehr genutzte Brücke in Zukunft auch von Radfahrern und Fußgängern sicher genutzt werden kann.

Brücke gesperrt - und kein Radweg in Aussicht

LBM muss Blockadehaltung gegen den Radweg aufgeben!

Wer wir sind, was wir wollen

Radweg-Jetzt: Titel des Flyers 2020

Antworten findet man hier auf der Webseite. Aber auch denen, die hier nicht unterewegs sind, versuchen wir in unserem Flyer zu antworten.
Darin stellen wir uns und unsere Initiative vor.

Hier ist der Flyer erhältlich.

Werbung in eigener Sache

Banner

Unser Banner, das entlang der Strecke an zur Zeit zwei Stellen hängt, findet Ihr hier als pdf-Datei und könnt es - wenn ihr wollt - ausdrucken und ins Auto hängen oder sonstwo befestigen.

Powered by Papoo 2016
26751 Besucher