• Die Straße ist für Radfahrer gefährlich.
  • Das zweite Transparent ist gut sichtbar zwischen Untershausen und Holler
  • Critical Mass zwischen Holler und Montabaur
  • So könnte eine Teil des Radwegs zwischen dem Buchfinkenland und Montabaur aussehen.
  • Karte Holler-Montabaur - OpenStreetMap
.

1. Wäller Fahrradkongress

Berichterstattung im SWR (Mediathek).

Karrikatur: Initiative im Irrgarten im Wettlauf mit dem LBMDer Kongress zeigte eindringlich, dass es vor allem in Sachen Alltagsradverkehr viel zu tun gibt. Mit tollen Konzepten allein ist es nicht getan - diese müssen auch umgesetzt werden. Dass das aktuell nicht nur an den Finanzen scheitert zeigt das Beispiel "unseres" Radwegs, das Rita Schneiter dem Plenum erläuterte (Vortrag als PDF, ca. 11 MB). Das Land und somit der LBM ist gefordert, die Verkehrswende, die der Koalitionsvertrag vorsieht, auch umzusetzen.

 

Befahrungsbericht, September 2022

Radweg Jetzt! Befahrung im Sept. 2022, Die ersten am Treffpunkt - Foto: Willie Beckmann

Dunkelgraue Wolken aus denen kräftiger Regen fiel. Das sind nicht die Voraussetzungen, die man sich für eine Befahrung mit dem Rad wünscht. Und so hatten viele sicher mit Blick aus dem Fenster entschieden, lieber daheim zu bleiben.
Doch der harte Kern, die Unentwegten, machten sich auf und waren pünktlich am Treffpunkt in Untershausen. Als es los ging stieß Verbandsgemeinde Bürgermeister Richter-Hopprich noch dazu - danke für die stete Unterstützung.

Befahrungsbericht, September 2022

Radweg Jetzt! - BI trifft neuen Leiter des LBM Diez

Am 28.7.2022 machte sich eine Delegation unserer Bürgerinitiative, bestehend aus Rita Schneider, Norbert Busch und Willie Beckmann, auf den Weg nach Diez. Ziel: Der LBM.

Nachdem der ehemalige Leiter des LBM, Herr Lutz Nink, nach Koblenz gewechselt ist, schien uns der Zeitpunkt für einen Neubeginn der Beziehungen gekommen und wir hatten diesen Termin verabredet. Mit dem Rad traf man sich am Bahnhof in Montabaur und mit der Bahn ging es bis Diez Ost.
Herr Benedikt Bauch, der neue Leiter des LBM Diez, erwartete uns zusammen mit Herrn Michael Engels, dem Leiter des Radwegeteams im LBM Diez. Beide hatten sich reichlich Zeit für uns genommen und so begann nach einer Vorstellungsrunde ein entspannter und intensiver Austausch.

OpenStreetMap - Montabaur-Holler

 

Radweg Jetzt! - BI trifft neuen Leiter des LBM Diez

Gelbachtal-Tag 2022

Viel los war auf dem Gelbachtal-Tag und so konnten auch wir an unserm "fahrradmobilen" Infostand viele interessante Gespräche führen und Informaterialen verteilen. 

Gelbachtaltag - unser Infostand

10. Juli - Stand im Gelbachtal (Montabaur-Wirzenborn) - "Autofreier Gelbachtag": 9.00 Uhr - der Stand steht - es kann losgehen!

Nächste Aktionen:

  • Den Westerwald für den alltäglichen Verkehr tauglich machen
    eine gemeinsame Veranstaltung des VCD und der Initiative "Radweg Jetzt" in der Stadhalle Montabaur
    Unsere ursprünglich für den Januar 2021 geplante Veranstaltung in der Stadthalle Montabaur hoffen wir entsprechend durchführen zu können.
  • Kreisweiter PR-Radwegeaktionstag
    Auch dieser Termin musste leider wiederholt verschoben werden. Die neue Planung sieht vor, dass er erst in 2023 durchgeführt werden kann. Achtet auf aktuelle Ankündigungen.
  • Weitere Befahrungen in 2023
    Gleich zu Saisonbeginn werder wir um unseren Befahrungen und weiteren Aktionen fortfahren. Wir lassen nicht locker.

Achtet bitte auch auf Änderungen und Ergänzungen zu den Terminen.
Wir haben noch weitere Aktionen in Vorbereitung!

Einen guten zund chronologischen Rückblick vermittelt die Aktivitätliste.

Befahrung, 2. Juli 2022

Hier gibt es einige Bilder der Befahrung, an der 22 Radfahrerinnen und Radfahrer teilnahmen.
Danke an alle, die mitgemacht haben.

 

Die meisten kamen gleich zum ersten Treffpunkt nach Untershausen.

Radweg Jetzt! Befahrung 2.7.2022 - Untershausen - Foto: Willie Beckmann

...

mehr Bilder

Radwegekonzept Westerwaldkreis

Pop-Up-Radweg - so schön könnte es sein. Foto: Willie Beckmann


Der Kreistag des Westerwaldkreises hat die Erstellung eines Radwegekonzeptes beschlossen. Im Rahmen der Erarbeitung erforderliche Lückenschlüsse, also für den Radverkehr relevante Bereiche, in denen es aktuell noch keine Infrastruktur für den Radverkehr gibt, ermittelt werden.

Wir können mitmachen!

Wir sind eingeladen, uns an der Erstellung des Radwegekonzeptes für den Westerwaldkreis zu beteiligen. Unter folgendem Link findet man eine (anonyme) Umfrage. Zunächst werden Daten zu Fahrzeugen und Nutzungsverhalten erfasst. Dann kommt der wesentliche Teil: In einer Karte wird der Planugnsstand des Netzes angezeigt. Dieses Netzt kann man um Vorschläge ergänzen (z.B. die Strecke Holler-Niederelbert) und bestehende Abschnitte mit Anmerkungen versehen.

https://new.maptionnaire.com/q/62bp47r9m2a3

Es wäre toll, wenn viele von Euch mitmachen!

Radwegekonzept Westerwaldkreis

1. Wäller Fahrradkongress (WFK)

Wäller Fahrradkongressam Samstag, 15.10.2022
im Hotel ZUGBRÜCKE in Höhr-Grenzhausen (Grenzau)

Wieviel Fahrrad soll´s denn sein im Westerwald?
- Per Fahrrad im Alltag mobil: Gesund, kostengünstig und umweltfreundlich – aber bis genug alltagtaugliche Radwege zur Verfügung stehen und es eine reelle Chance zur Durchsetzung der Fahrradmobilität im Westerwald gibt, muss noch viel passieren...auf allen Ebenen!

weiterlesen

Bürgerinitiative „Radweg-jetzt!" - das sind unsere Ziele

In der Bürgerinitiative „Radweg-jetzt!" (BI) haben sich seit 2018 Bürgerinnen und Bürger aus Holler und weiteren Gemeinden auf den Gelbachhöhen sowie der Stadt Montabaur zusammengeschlossen, um sich mit Öffentlichkeitsarbeit und politischen Aktionen für den Bau eines alltagstauglichen Radweges einzusetzen.

Zentrales Anliegen ist der Bau eines alltagstauglichen Rad- und Fußgängerweges zwischen Montabaur und Holler und auf die Gelbachhöhen bis ins Buchfinkenland entlang der L326. Darüber hinaus fordern wir:

  • mehr Transparenz bei der Aufstellung des Investitionsplanes für Radwege und des Landesbauprogramms in Rheinland-Pfalz und
  • einen klaren Vorrang für den alltagstauglichen Radverkehr beim Bau neuer Radwege in allen Regionen des Landes.
Die Bedeutung der Radwegeverbindung

Medienrückblick zum Pop-Up-Radweg

Die Aktion hat wahrlich für Aufsehen gesorgt!

Radio und TV haben unsere Aktion in Form eines Interviews und eine Berichtes begleitet. Am Donnerstag, dem 10.6 um 20.15 Uhr in "Zur Sache Rheinland-Pfalz" wurde unser Anliegen innerhalb des ersten Beitrags vorgestellt (Leider ist der Beitrag in der Mediathek nun nicht mehr vorhanden).

Rita im Imerview. Foto: Willie Beckmann Rita im Interview

In der Westerwälder Zeitung ist am (9.6.21) ein Beitrag erschienen und SWR 1 hat am gleichen Tag kurz nach 7 Uhr einen Bericht mit Interviewbeiträgen von Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich, Rita und Norbert ausgestrahlt. Der ist besonders hörenswert!

Audiobeitrag
Das Beitrag von SWR 1 kann hier nachgehört werden.

Medienrückblick zum Pop-Up-Radweg

Pop-Up-Radweg an der L326

Am 5. Juni, zum Welt Tag der Umwelt in 2021 ist in Holler dieser Radweg entstanden um dem LBM zu zeigen, wie dringend unser Anliegen in Zeiten des Klimawandels ist. Ein Radweg für jeden Tag - 2 km bis Montabaur - das ist absolut alltagstauglich.

Pop-Up-Radweg - so könnte es sein! Foto: Willie Beckmann

Und das Beste: Der SWR hat unsere Aktion begleitet - zu sehen am Donnerstag, dem 10.6 um 20.15 Uhr in "Zur Sache Rheinland-Pfalz".

mehr Bilder

LBM muss Blockadehaltung gegen den Radweg aufgeben!

Der LBM Diez muss seine Blockadehaltung gegen den Radweg nach Montabaur aufgeben

Jetzt ist leider wahr geworden, was zu befürchten war. Der LBM Diez hat am 03.05.2021 mit der Sanierung der Straßenbrücke über die B 49 eingangs der Stadt Montabaur begonnen. Wie vom LBM angekündigt wird auf der sanierten Brücke kein Rad-Fußweg entstehen. Die Enttäuschung hierüber und die Wut von Bürgern in Holler, Untershausen und den Gemeinden im Buchfinkenland auf den LBM Diez ist groß und nachvollziehbar. Die Verbandsgemeinde Montabaur und die Initiative für einen Rad-Fußweg Buchfinkenland – Montabaur haben in den vergangenen Jahren wiederholt konkrete Vorschläge gemacht, damit diese stark vom Autoverkehr genutzte Brücke in Zukunft auch von Radfahrern und Fußgängern sicher genutzt werden kann.

Brücke gesperrt - und kein Radweg in Aussicht

LBM muss Blockadehaltung gegen den Radweg aufgeben!

Wer wir sind, was wir wollen

Radweg-Jetzt: Titel des Flyers 2020

Antworten findet man hier auf der Webseite. Aber auch denen, die hier nicht unterewegs sind, versuchen wir in unserem Flyer zu antworten.
Darin stellen wir uns und unsere Initiative vor.

Hier ist der Flyer erhältlich.

Werbung in eigener Sache

Banner

Unser Banner, das entlang der Strecke an zur Zeit zwei Stellen hängt, findet Ihr hier als pdf-Datei und könnt es - wenn ihr wollt - ausdrucken und ins Auto hängen oder sonstwo befestigen.

Powered by Papoo 2016
37368 Besucher