.

Einladung: 2. Wäller Fahrradkongress am 7.10.23

Der 2. Wäller Fahrradkongress findet am 07.10.2023 ab 10.00 Uhr in der

Stadthalle Montabaur statt. Viele von euch haben sicherlich bereits aus der Presse davon erfahren.

Gemeinsam mit vielen Radfahrer*innen möchten wir wieder einmal auf die Notwendigkeit eines Rad-/Fußweges Montabaur - Buchfinkenland hinweisen. Daher laden wir zu einer gemeinsamen Sternfahrt zum Fahrradkongress ein.


Alle, die mit uns gemeinsam nach Montabaur radeln möchten, treffen sich um 9.15 Uhr in Holler an der Alten Schule. Von dort fahren wir auf direktem Weg zum Fahrradkongress, wo verschiedene Themen besprochen und diskutiert werden. Unsere Initiative wird dort ebenfalls zu Wort kommen.

Nähere Infos findet ihr auf der Internetseite: www.waellerfahrradkongress.de

Wir freuen uns sehr auf eure Teilnahme!

Gemeinsame Befahrung und Besprechung

OpenStreetMap - Montabaur-Holler

27.03.2023 - Der Einladung der Radwegeinitiative folgten Herr Michael Engels (Leiter Radverkehrsteam im LBM Diez) und dessen Chef, Herr Benedikt Bauch. Herrn Engels trafen wir an der alten Schule in Holler, und wir starteten von dort aus auf eine gemeinsame Befahrung der Strecke Holler-Montabaur über die L 326.
In Montabaur angekommen fand eine anschließende Besprechung im Rathaus zum Stand der Planungen des Radwegs statt. Herr Dr. Hans Ulrich Richter-Hopprich (Bürgermeister VG Montabaur) hatte ins Rathaus eingeladen und ab hier nahm auch Herr Benedikt Bauch (Leiter des LBM Diez) teil.

Die wesentlichen Ergebnisse der Befahrung und der Besprechung haben wir in der Niederschrift festgehalten.

Endlich wurde uns bestätigt, dass mir den Planungen zu "unserem" Radweg begonnen wurde. Schritt eins ist eine Variantenprüfung, die hoffentlich am Ende auch unsere Variante, die kürzeste Route entlang der L326, bevorzugt.
Lange haben wir für diesen ersten Schritt der Planungen gekämpft - ob es ein kleiner oder großer Schritt war, muss sich zeigen. Auf jeden Fall müssen wir dran bleiben und weiter für den Radweg kämpfen. Vorplanen ist noch lange nicht bauen ....

„Müllsammelaktion“ an der L326 am 1. April 2023

Müll gesammelt am 6.4.2019 - Foto: Jupp TrauthUnd nun eine etwas spezielle Aktion: Wir alle lieben das Radfahren in schöner Natur. Doch was sich am Straßenrand zwischen Untershausen und Montabaur zeigt, ist alles andere als schön. Aus diesem Grund wollen wir uns am 1. April (kein Aprilscherz!) an der Alten Schule in Holler um 10 Uhr treffen, um anschließend die Straßenränder vom herumliegenden Müll zu säubern. Alle Helfer*Innen sind anschließend zu selbstgebackenem Kuchen und Kaffee eingeladen.


Damit wir genügend Kuchen vorbereiten können, wäre es nett, wenn ihr mir per Mail oder Telefon eure Teilnahme mitteilt.

„Montabaur aktiv“ am 6./7. Mai 2023

Radweg jetzt! bei Montabauer aktiv- 6.5.23 Wir sind an beiden Tagen bei Montabaur aktiv mit einem Stand präsent und stellen unsere Initiative vor. Mit einer Buttonmaschine können Kinder und Erwachsene eigene Buttons herstellen. Zum Thema Radfahren sind Vorlagen vorbereitet, jedoch sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Wir freuen uns sehr über Besucher*Innen, die uns bei der Aktion „Montabaur aktiv" besuchen!

1. Wäller Fahrradkongress

Berichterstattung im SWR (Mediathek).

Karrikatur: Initiative im Irrgarten im Wettlauf mit dem LBMDer Kongress zeigte eindringlich, dass es vor allem in Sachen Alltagsradverkehr viel zu tun gibt. Mit tollen Konzepten allein ist es nicht getan - diese müssen auch umgesetzt werden. Dass das aktuell nicht nur an den Finanzen scheitert zeigt das Beispiel "unseres" Radwegs, das Rita Schneiter dem Plenum erläuterte (Vortrag als PDF, ca. 11 MB). Das Land und somit der LBM ist gefordert, die Verkehrswende, die der Koalitionsvertrag vorsieht, auch umzusetzen.

 

Befahrungsbericht, September 2022

Radweg Jetzt! Befahrung im Sept. 2022, Die ersten am Treffpunkt - Foto: Willie Beckmann

Dunkelgraue Wolken aus denen kräftiger Regen fiel. Das sind nicht die Voraussetzungen, die man sich für eine Befahrung mit dem Rad wünscht. Und so hatten viele sicher mit Blick aus dem Fenster entschieden, lieber daheim zu bleiben.
Doch der harte Kern, die Unentwegten, machten sich auf und waren pünktlich am Treffpunkt in Untershausen. Als es los ging stieß Verbandsgemeinde Bürgermeister Richter-Hopprich noch dazu - danke für die stete Unterstützung.

Befahrungsbericht, September 2022

Radweg Jetzt! - BI trifft neuen Leiter des LBM Diez

Am 28.7.2022 machte sich eine Delegation unserer Bürgerinitiative, bestehend aus Rita Schneider, Norbert Busch und Willie Beckmann, auf den Weg nach Diez. Ziel: Der LBM.

Nachdem der ehemalige Leiter des LBM, Herr Lutz Nink, nach Koblenz gewechselt ist, schien uns der Zeitpunkt für einen Neubeginn der Beziehungen gekommen und wir hatten diesen Termin verabredet. Mit dem Rad traf man sich am Bahnhof in Montabaur und mit der Bahn ging es bis Diez Ost.
Herr Benedikt Bauch, der neue Leiter des LBM Diez, erwartete uns zusammen mit Herrn Michael Engels, dem Leiter des Radwegeteams im LBM Diez. Beide hatten sich reichlich Zeit für uns genommen und so begann nach einer Vorstellungsrunde ein entspannter und intensiver Austausch.

OpenStreetMap - Montabaur-Holler

 

Radweg Jetzt! - BI trifft neuen Leiter des LBM Diez

Gelbachtal-Tag 2022

Viel los war auf dem Gelbachtal-Tag und so konnten auch wir an unserm "fahrradmobilen" Infostand viele interessante Gespräche führen und Informaterialen verteilen. 

Gelbachtaltag - unser Infostand

10. Juli - Stand im Gelbachtal (Montabaur-Wirzenborn) - "Autofreier Gelbachtag": 9.00 Uhr - der Stand steht - es kann losgehen!

Befahrung, 2. Juli 2022

Hier gibt es einige Bilder der Befahrung, an der 22 Radfahrerinnen und Radfahrer teilnahmen.
Danke an alle, die mitgemacht haben.

 

Die meisten kamen gleich zum ersten Treffpunkt nach Untershausen.

Radweg Jetzt! Befahrung 2.7.2022 - Untershausen - Foto: Willie Beckmann

...

mehr Bilder

Radwegekonzept Westerwaldkreis

Pop-Up-Radweg - so schön könnte es sein. Foto: Willie Beckmann


Der Kreistag des Westerwaldkreises hat die Erstellung eines Radwegekonzeptes beschlossen. Im Rahmen der Erarbeitung erforderliche Lückenschlüsse, also für den Radverkehr relevante Bereiche, in denen es aktuell noch keine Infrastruktur für den Radverkehr gibt, ermittelt werden.

Wir können mitmachen!

Wir sind eingeladen, uns an der Erstellung des Radwegekonzeptes für den Westerwaldkreis zu beteiligen. Unter folgendem Link findet man eine (anonyme) Umfrage. Zunächst werden Daten zu Fahrzeugen und Nutzungsverhalten erfasst. Dann kommt der wesentliche Teil: In einer Karte wird der Planugnsstand des Netzes angezeigt. Dieses Netzt kann man um Vorschläge ergänzen (z.B. die Strecke Holler-Niederelbert) und bestehende Abschnitte mit Anmerkungen versehen.

https://new.maptionnaire.com/q/62bp47r9m2a3
(Teilnahmeschluss erreicht)

Es wäre toll, wenn viele von Euch mitmachen!

Radwegekonzept Westerwaldkreis

1. Wäller Fahrradkongress (WFK)

Wäller Fahrradkongressam Samstag, 15.10.2022
im Hotel ZUGBRÜCKE in Höhr-Grenzhausen (Grenzau)

Wieviel Fahrrad soll´s denn sein im Westerwald?
- Per Fahrrad im Alltag mobil: Gesund, kostengünstig und umweltfreundlich – aber bis genug alltagtaugliche Radwege zur Verfügung stehen und es eine reelle Chance zur Durchsetzung der Fahrradmobilität im Westerwald gibt, muss noch viel passieren...auf allen Ebenen!

weiterlesen

Rundbrief zum Jahresende 2021

Weihnachten 2021 © von einem Hollerer Künstler

Holler, 22. Dezember 2021

Liebe Unterstützer*innen unserer Initiative!

Das Jahr 2021 geht mit großen Schritten auf sein Ende zu. Die beherrschenden Themen dieses Jahres - Corona-Pandemie und Klimawandel - werden auch zukünftig große Herausforderungen bleiben. Im Gegensatz dazu sollte der Bau des Rad-Fußweges Buchfinkenland-Montabaur kein großes Ding sein. Weit gefehlt! Das Wort Verkehrswende ist noch immer ein Fremdwort für den LBM Diez. Der Bau des letzten Radweges im nördlichen Rheinland-Pfalz liegt inzwischen 10 Jahre zurück und der Ausbau von Landesstraßen geht ungebremst weiter.

weiterlesen

6-Dörfer-Tour

Am 11.9.2021 veranstaltete die Radweginitiative die mittlerweile 11. Befahrung, um auf die Notwendigkeit eines Rad-Fußweges hinzuweisen. Zum Start trafen sich die Teilnehmer*innen in Horbach an der Grundschule und fuhren von dort gemeinsam über Gackenbach, Horbach, Daubach, Stahlhofen und Untershausen nach Holler.

Befahrung im Sptember 2021 - Foto: Radwegeinitiative

Am Pfarrheim erfolgte ein reger Austausch zum aktuellen Stand, wie z. B. der Brückensanierung über die B 49 vor Montabaur ohne Rad-Fußweg. Die Veranstaltung endete bei Kaffee und Kuchen.

Schöne Ferien und viel Spaß beim Radfahren

Radfahr-Sommer - und eine gelungene Brücke über die Jagst

Neben dem Blumenrad zeigen die Fotos eine gelungene Überquerung für Radfahrer und Fußgänger über die Jagst auf der Schwäbischen Alb.
So toll könnte das auch bei uns sein: Zum Eisessen nach Montabaur und eine solche Brücke hilft uns die B49 queren - wenn der LBM Diez nur wollte!

Pop-Up-Radweg an der L326

Am 5. Juni, zum Welt Tag der Umwelt in 2021 ist in Holler dieser Radweg entstanden um dem LBM zu zeigen, wie dringend unser Anliegen in Zeiten des Klimawandels ist. Ein Radweg für jeden Tag - 2 km bis Montabaur - das ist absolut alltagstauglich.

Pop-Up-Radweg - so könnte es sein! Foto: Willie Beckmann

Und das Beste: Der SWR hat unsere Aktion begleitet - zu sehen am Donnerstag, dem 10.6 um 20.15 Uhr in "Zur Sache Rheinland-Pfalz".

mehr Bilder

LBM muss Blockadehaltung gegen den Radweg aufgeben!

Der LBM Diez muss seine Blockadehaltung gegen den Radweg nach Montabaur aufgeben

Jetzt ist leider wahr geworden, was zu befürchten war. Der LBM Diez hat am 03.05.2021 mit der Sanierung der Straßenbrücke über die B 49 eingangs der Stadt Montabaur begonnen. Wie vom LBM angekündigt wird auf der sanierten Brücke kein Rad-Fußweg entstehen. Die Enttäuschung hierüber und die Wut von Bürgern in Holler, Untershausen und den Gemeinden im Buchfinkenland auf den LBM Diez ist groß und nachvollziehbar. Die Verbandsgemeinde Montabaur und die Initiative für einen Rad-Fußweg Buchfinkenland – Montabaur haben in den vergangenen Jahren wiederholt konkrete Vorschläge gemacht, damit diese stark vom Autoverkehr genutzte Brücke in Zukunft auch von Radfahrern und Fußgängern sicher genutzt werden kann.

Brücke gesperrt - und kein Radweg in Aussicht

LBM muss Blockadehaltung gegen den Radweg aufgeben!

Undurchsichtig!

Transparenzgesetz Rheinland-Pfalz © radweg.jetzt

Wir haben im letzten Jahr mehrfach das Verkehrsministerium angefragt, aus welchen Gründen der von uns geforderte Rad-/Fußweg nicht im neuen Investitionsplan aufgenommen worden ist und erhielten nur unzureichende Antworten.
Nach dem Landestransparenzgesetz sind Ministerien zur Auskunftserteilung verpflichtet. Dementsprechend haben wir im Januar 2021 das Verkehrsministerium um Zugang zu Informationen gebeten. Dabei ging es um konkrete Fragen zum Investitionsplan, dem Bewertungsverfahren usw. Es erreichte uns erneut nur eine unzureichende Antwort, woraufhin wir Widerspruch über einen Rechtsanwalt eingelegt haben, damit wir endlich Antwort auf unsere Fragen bekommen. Dadurch entstehen Kosten, die wir privat übernommen haben. Wir würden uns über jede Spende von Unterstützern freuen und werden bei der nächsten Befahrung eine Spendendose herumreichen. Danke!

Rundbrief zum Jahresende 2020

Liebe Unterstützer*innen eines Rad-/Fußweges vom Buchfinkenland nach Montabaur!

Schon wieder ist ein Jahr fast vorbei und es ist Zeit, dass wir uns noch einmal mit einem Rundbrief bei euch melden.

Dass das Jahr 2020 ein sehr außergewöhnliches ist, steht außer Frage. Unser Alltag ist bestimmt von den Themen Corona-Pandemie, Waldsterben, Artensterben, Bedrohung der Biodiversität, Klimakatastrophe, Verkehrsproblematik, um nur einige zu nennen. Alles in allem keine guten Nachrichten und viele sorgen sich um ihre Zukunft und die der Kinder und Enkel.

Rundbrief zum Jahresende 2020

Fuß-/Radweg - Demo am 10.10.2020

Das Wetter hätte nicht besser sein können und die Polizei hat uns super unterstützt!

Einmal mehr haben wir erlebt, wie kurz dieser Weg zwischen Holler und Montabaur tatächlich ist - ein Weg, den man gut zu Fuß zücklegen könnte, wenn es denn einen Fuß-/Radweg gäbe - und mit dem Fahrad natürlich erst recht. Besonders in e-Bike-Zeiten ist diese Strecke absolut alltagstauglich. Dass der Rad-/Fußweg machbar ist, wissen wir inzwischen - es fehlt noch der politische Wille in Mainz und die Unterstützung durch den LBM.

Der Zug der Demonstraten auf der L326 - Foto: Hermann Sabel

Alle haben sich vorbildlich verhalten, tolle Plakate, richtig gute Musik (besonders die Trommeln und die Gitarre), gute Ansprachen durch Norbert, Eva, Uli, Christian und Joachim.

Vielen Dank an alle, die dabei waren!
Wir bleiben dran und lassen nicht locker!

weitere Fotos

Mehr als 60 Radfahrer*innen - weiter so!

Befahrung 1. August 2020 - Die Gruppe in Montabaur unterwegs

Am Samstag, dem 1. August 2020 fand die mittlerweile 9. Befahrung statt, zu der unsere Initiative „Radweg jetzt" eingeladen hatte.
Es ging wieder von Untershausen nach Montabaur mit Abschluss vor dem Alten Rathaus.
Trotz Ferien und Regen haben mehr 60 Radfahrer*innen teilgenommen, alle Altersgruppen waren vertreten.

Die Teilnehmer*innen haben ihren Unmut zur Informationspolitik von LBM und Verkehrsministerium lautstark kundgetan und werden sich weiterhin vehement für einen Rad-/Fußweg Buchfinkenland - Montabaur engagieren.

Und schon jetzt laden wir zur nächsten Befahrung am 10. Oktober 2020 ein und freuen uns schon jetzt auf viele Unterstützer*innen.

 

Mehr als 60 Radfahrer*innen - weiter so!
Powered by Papoo 2016
51737 Besucher