• Die Straße ist für Radfahrer gefährlich.
  • 1m links, 1m rechts ergibt 2m Fuß-/Radweg auf einer Seite!
  • Das zweite Transparent ist gut sichtbar zwischen Untershausen und Holler
  • Critical Mass zwischen Holler und Montabaur
  • So könnte eine Teil des Radwegs zwischen dem Buchfinkenland und Montabaur aussehen.
.

Brückensanierung nur mit Fuß-/Radweg!

Wir kämpfen nach wir vor für unseren Radweg. Kanckpunkt ist zur Zeit die Brücke über die B 49 vor Montabaur. Die Brücke muss saniert werden. Die aktuellen Pläne des LBM Diez sehen keine Fuß- oder Radweg vor. Das darf so nicht bleiben, damit keine Tatsachen geschaffen werden, die später einen Fuß-/Radweg verhindern.

Die Brücke ist ausreichend breit, wir haben nachgemessen:

 

Auf beiden Seiten der jetzigen Fahrbahn gibt es 1m Raum.

Fasst man den auf einer Seite zusammen, so hätte man ausreichend Platz für den gewünschten Fuß-/Radweg. Zudem können die Geländer seitlich montiert werden, was noch mal ein paar Zentimeter auf jeder Seite bringt. Natürlich ist uns bewusst, dass diese Version wegen der etwas verschobenen Belastung genauer geprüft werden muss. Ggf. ist auch eine zusätzlich Ertüchtigung nötig - das wäre aber eine gute Investiton in die Zukunft.

1m links, 1m rechts ergibt 2m Fuß-/Radweg auf einer Seite - offensichtlich, oder?

Sollte das nicht möglich sein, so muss der LBM über eine eigenständige Fuß-/Radbrücke nachdenken, was sicherlich deutlich teuerer werden wird - und auch dann müssen die Seiten der Brücke jetzt schon zumindest für Fußgänger geöffnet weden. Denn auch aktuell sind immer wieder Fußgänger zwischen Holler und Montabaur unterwegs und setzen sich so einer unnötigen Gefahr aus.

Unsere Übersteig-Lösung verdeutlicht, wo die Kritikpunkte sind:

Die Querungshilfe ist nötig, wenn man zu Fuß unterwegs ist.

Kämen die Fußgänger hier durch eine Öffnng der "Auto-Schutzplanken", könnten sie ab hier die Brücke und das Vorfeld sicher begehen. Darauf soll unsere Überbrückungshilfe hinweisen.

 

Powered by Papoo 2012
13674 Besucher